Hetze und Hetze

Schon mehrmals wurde sowohl hier als auch auf dem Vorgängerblog über die Hetze rechtsdrehender Tierschutzativisten Zoophiliehasser Zoophiliegegner in Facebook berichtet.

Schon seit Jahren wissen wir, dass das Melden derartig menschenerachtender Kommentare bei Facebook sinnlos ist. Auch Strafanzeigen liefen regelmäßig ins Leere, da Polizei und Staatsanwaltschaften kaum Interesse zeigten. Verfahren wurden mangels öffentlichem Interesse eingestellt, oder – wenn es mal zu einem Prozess kam – verkam die Verhandlung wegen der offensichtlichen Inkompetenz des Staatsanwalts zu einer Farce.

Erst seit den Diskussionen um die Flüchtlingskrise und den dadurch in sozialen Medien überhand nehmenden faschistischen Umtrieben gelangte die Problematik, wie Facebook damit umgeht, in den Fokus der Aufmerksamkeit. Neuerdings echauffieren sich Politik, Leitmedien und sogar der Boulevard darüber.

Nicht selten las man bei Zoophiliegegnern faschistische Phrasen wie man sie derzeit auch häufig von „besorgten Bürgern“ und Pegidioten lesen kann:

Michaela_Holland_KZ_wiedereroeffnentanja_leinenberger_gewehrkugel

Als sich der jüdischstämmige Kabartist Oliver Polak den Scherz erlaubte, auf seiner Facebookseite zu schreiben, er wolle ein Tierbordell eröffnen, brachen bei einigen Zoophiliehassern alle Dämme:

Kommi_PolakÖ_JudenschlampenKommi_Polak_DuscheKommi_Polak_NazivergleichÜberhaupt kann man den Eindruck gewinnen, dass die gesamte Szene der Zoophiliegegner von rechtem Pack versifft ist. Da gehört es wohl zum guten Ton, auch islamfeindlich zu sein. Dies stellte auch die Gruppe „Brav im schwarzen Block“ mehrfach [1] [2] fest.

reiner_gerlang_islamhasserAgZ_rechtsradikaler_Blogger_1ct_likes_pegidact_hetzt_gegen_juden

Ob sich bei Facebook durch die aktuelle Diskussion etwas ändert, muss man abwarten. Bisher zeigen sich deren Verantwortliche nur widerwillig und man hat das Gefühl, dass die sich denken, was interessiert es eine amerikanische Eiche, wenn sich ein deutsches Wildschwein daran kratzt.

Vielleicht sind wir einfach gezwungen, uns an eine Diskussionskultur gewöhnen, die aus den USA – der Heimat von Facebook, Google und Twitter – kommt und in der Werte gelten, wonach Nippel zensiert werden, aber Hatespeech gemäß dem ersten Verfassungszusatz zur Meinungsfreiheit gehört.

One Commentto Hetze und Hetze

  1. Michael Kiok sagt:

    Vielleicht müssen wir das, wie wir so viele Segnungen aus dem Mutterland von Demokratie, Kultur und Friedfertigkeit nicht vermeiden konnten. Aber es wäre wirklich ein Verlust.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unable to load the Are You a Human PlayThru™. Please contact the site owner to report the problem.